Die Kooperationspartner des VisionForum 2016

Für eine Kultur der Nachhaltigkeit

Logo: Allianz Stiftungsforum

Das Allianz Stiftungsforum Pariser Platz ist eine Einrichtung der Allianz Kulturstiftung, der Allianz Umweltstiftung, der Allianz Foundation for North America und der Stiftung Allianz Direct Help. Die vier Stiftungen schaffen mit dem Allianz Stiftungsforum Pariser Platz ein unabhängiges, überkonfessionelles und überparteiliches Forum zu grundlegenden gesellschaftlichen und kulturellen Fragen.

Ziel der Forumsveranstaltungen ist, einen aktiven Beitrag zur öffentlichen Diskussion in Deutschland und Europa zu leisten und an der Schnittstelle zwischen Ost- und Westeuropa den Stiftungen und ihren Partnern eine Plattform zum Austausch auf hohem fachlichem Niveau zu bieten.

Ausgehend von der Überzeugung, dass Grundfragen der Gesellschaft nur in einem gesamtgesellschaftlichen Konsens und globalen Kontext  beantwortet werden können, will das Allianz Stiftungsforum Pariser Platz Zusammenhänge verständlich machen, Einsichten  ermöglichen und adäquates Handeln fördern. Voraussetzung hierfür ist eine sachgerechte und lösungsorientierte Darstellung der vorzustellenden Themen.

Das Allianz Stiftungsforum Pariser Platz wendet sich an eine gesellschaftlich und kulturell interessierte Öffentlichkeit sowie an Vertreter der Politik und Wirtschaft, der Künste und Wissenschaften.

stiftungsforum.allianz.de/

Der Verband für Ihren beruflichen Erfolg

Logo: Die Führungskräfte

DIE FÜHRUNGSKRÄFTE - DFK verfügen über rund 25 .000 Mitglieder in ihrem Netzwerk, die in 20 Regionalgruppen flächendeckend in Deutschland organisiert sind. In diesem Verband bilden Führungskräfte und potentielle Nachwuchsführungskräfte ein branchenübergreifendes Netzwerk, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Mitgliedern in jeder Managemententwicklungsphase ein passgenaues und leistungsfähiges Angebot für die berufliche Entwicklung zu bieten.

In der ersten Phase „ Karriereaufbau “ unterstützt der Verband alle Nachwuchskräfte beim Aufbau eines Karrierenetzwerks. In der Phase „Karrierestabilisierung“ werden u.a. Management Seminare angeboten, die das eigene Führungsverhalten im Unternehmen nachhaltig verbessern. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der juristischen Unterstützung, vorwiegend in den Bereichen Arbeits- und Sozialrecht. Mit zwei etablierten Beratungsunternehmen hat der Verband Rahmenverträge geschlossen, die den Mitgliedern Management Coachings sowie Beratung und Durchführung beim New-Placement zu Sonderkonditionen anbieten. In der letzten Berufsphase „ Karriereübergang “ unterstützt der Verband seine langjährigen Mitglieder bei allen Fragen zur Altersversorgung, was auch die umfängliche juristische Unterstützung bei allen Fragen der Altersteilzeit oder der vorzeitigen Beendigung von Angestelltenverhältnissen einschließt.

In regional organisierten Pensionärskreisen werden zudem Vorträge zu kulturellen, aktuell wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Themen, sowie Besichtigungen bei Firmen und wissenschaftlichen Einrichtungen angeboten. Für weibliche Führungskräfte gibt es zusätzlich spezielle Frauennetzwerktreffen, bei denen sich Frauen im Management über ihre Erfahrungen beraten und austauschen können.

www.die-fuehrungskraefte.de/dfk/

Global Peter Drucker Forum

Logo: Drucker Forum

Das Global Peter Drucker Forum, veranstaltet von der internationalen gemeinnützigen Non-Profit Multistakeholder-Organisation Peter Drucker Society of Europe mit Mitgliedern aus dem privaten, kommerziellen und akademischen Bereich, bringt seit 2009 alljährlich führende Managementdenker und Praktiker aus aller Welt in Wien zusammen, deren gemeinsames Anliegen es ist, die Führungsqualität und Management-Praxis den Anforderungen unserer Zeit anzupassen.

Beim Forum 2016, das am 17. und 18. November in der Aula der Wissenschaften Wien statt findet, steht die Frage einer unternehmerischen Gesellschaft im Zentrum ("The Entrepreneurial Society - Moving Beyond a Society of Employees") siehe - www.druckerforum.org

VdU - Unternehmerinnen aus Leidenschaft

Logo: VdU

Der VdU vertritt seit 1954 als Wirtschaftsverband branchenübergreifend die Interessen von Unternehmerinnen. Seit über 60 Jahren setzt sich der VdU für mehr weibliches Unternehmertum, mehr Frauen in Führungspositionen und bessere Bedingungen für Frauen in der Wirtschaft ein.

Derzeit repräsentiert der VdU über 1.600 frauengeführte, insbesondere mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung. Die Mitglieder des VdU erwirtschaften zusammen einen Jahresumsatz von 85 Milliarden Euro und beschäftigen 500.000 Menschen.

www.vdu.de